Topfit-Lauf: Mit Sicherheit dabei

Mayr Antriebstechnik spendet pro gelaufenen Kilometer an Blaue Blume Schwaben

„Kaufbeuren bewegt sich“ – das war das Motto des 2. Topfit-Laufs im Mai 2020, der aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr „interaktiv“ stattfinden musste. Alle Teilnehmer liefen oder walkten die gewählte Distanz (5 oder 10 km) eigenständig. Anschließend übermittelten sie die Zeiten an die Organisatoren des Topfit Sport & Wellness Centers, die den Lauf in Zusammenarbeit mit dem Kaufbeurer Leichtathletik-Club und der AOK veranstaltet hatten. Statt einer Teilnahmegebühr waren die Teilnehmer aufgerufen, an die Blaue Blume in Kaufbeuren, das Zentrum für seelische Gesundheit im Alter, zu spenden.

„Wir wollten möglichst viele Kollegen/innen für den Lauf motivieren. Denn das ist eine gute Gelegenheit, etwas für die eigene Fitness und gleichzeitig Gutes tun“, erklärt Ferdinand Mayr, Geschäftsführender Gesellschafter des Allgäuer Familienunternehmens. Das Unternehmen hat daher versprochen, pro gelaufenen Kilometer vom Team Mayr Antriebstechnik einen Euro zu spenden – mindestens jedoch 500 Euro. „Insgesamt hat das Team Mayr Antriebstechnik rund 1/6 aller Teilnehmer am Lauf gestellt. Darauf sind wir sehr stolz“, ergänzt Ferdinand Mayr.

Gerhard Schmid, Gründungsmitglied und 1. Vorsitzender des Freundes- und Förderkreises der Blauen Blume Schwaben e. V. nahm den symbolischen Spendenscheck über 500 Euro dankend entgegen. Die Blaue Blume ist ein Zentrum für seelische Gesundheit, mit dem Ziel, die Lebensqualität im Alter zu erhöhen. Ältere Menschen erhalten hier frühzeitig Hilfe, sich mit Selbsthilfe zu organisieren. Bei den verschiedenen Angeboten geht es unter anderem darum, die Aktivität zu erhalten und zu fördern, Freunde zu finden und gemeinsam in der Gruppe die Freizeit zu gestalten oder auch die geistige Fitness zu trainieren und Kreativität zu schaffen. Der Freundes- und Förderkreis der Blauen Blume Schwaben e. V. wurde kurz nach der Eröffnung der Blauen Blume Schwaben 2004 in Kaufbeuren gegründet. Er unterstützt ihre Arbeit finanziell und ideell.

Simone Dauer

Schreibe einen Kommentar