Starker Zusammenhalt zwischen Mauerstetten und Ostrzeszow: Die Mitglieder der Mayr-Musikkapelle unter dem Dirigat von Herbert Ried brachten ein Stück Allgäuer Tradition mit nach Polen. Bild: mayr® Antriebstechnik

Miteinander eine sichere Zukunft gestalten

25-jähriges Firmenjubiläum von Mayr Polska bekräftigt Zusammenhalt zwischen den Mayr-Standorten in Deutschland und Polen

Das Mauerstettener Maschinenbau-Unternehmen Mayr Antriebstechnik feiert das 25-jährige Jubiläum seines Standorts in Polen. Die ehemalige kleine Fertigungsstätte hat sich heute zu einem modernen, effizienten Industrieunternehmen mit rund 400 Mitarbeitern entwickelt – mit tatkräftiger Unterstützung aus dem Allgäu. Auch in Polen gilt Mayr als attraktiver, stabiler Arbeitgeber und steht in einer Welt, die immer schnelllebiger und unsicherer wird, grenzübergreifend für Zuverlässigkeit und langfristige Sicherheit.

Das Besondere an Mayr Antriebstechnik als Arbeitgeber ist die Ausrichtung als Familienunternehmen. Seit der Gründung im Jahr 1897 steht die Familie Mayr hinter dem Unternehmen. Heute mit Ferdinand Mayr in der Geschäftsführung bereits in der fünften Generation. „Wir betrachten unser Unternehmen mit allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen als gewachsene Mayr-Familie“, erklärt er. „Für uns als Inhaberfamilie ist es wichtig, vor Ort im Unternehmen da zu sein, mitzugestalten und unsere gelebten Werte umzusetzen.“ Dass sich die Mitarbeiter nicht nur in Mauerstetten, sondern weltweit darauf verlassen können, zeigt das 25-jährige Firmenjubiläum von Mayr Polska.

„1994 wurde der Standort in Ostrzeszow als kleine Fertigungsstätte gegründet“, erinnert sich Christoph Dropmann, der als Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung in Mauerstetten gleichzeitig dem Management von Mayr Polska vorsteht. Seit 1999 hat er daraus gemeinsam mit seinen Allgäuer Kollegen Christian Illig (Leiter Finanzen und Personal) und Peter Daffner (Leiter Auftragszentrum und Logistik) ein modernes und effizientes Industrieunternehmen mit rund 400 Mitarbeitern geformt. Der Maschinenpark umfasst heute rund 100 Dreh- und Fräsmaschinen. Allein im Jahr 2018 wurden darauf 1,5 Millionen Einzelteile gefertigt. Rund 35 Prozent der Produktion gehen inzwischen direkt an Endkunden weltweit. „Das war nur möglich durch die tatkräftige Unterstützung eines engagierten Leitungsteams vor Ort in Polen“, betont Christian Illig. „Außerdem sind wir stolz und dankbar, dass wir im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten auch fünf Mayr-Polska-Mitarbeiter der ersten Stunde für ihre 25-jährige Treue zum Unternehmen auszeichnen konnten. Gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter, die mit ihren Ideen die Zukunft mitgestalten, sind Garanten für unseren Erfolg.“

Grenzüberschreitender Zusammenhalt zwischen den Mayr-Mitarbeitern

Aber nicht nur die Zusammenarbeit zwischen Mauerstetten und Ostrzeszow funktioniert gut. Dass die Mayr-Musikkapelle mit zum Jubiläum angereist war, zeigt, dass auch der Zusammenhalt zwischen den Mitarbeitern stark ist. Die 30 routinierten Allgäuer Blasmusikerinnen und -musiker unter dem Dirigat von Herbert Ried gaben dem Festabend und dem Familienfest tags darauf einen würdigen Rahmen. „Unsere Musikerinnen und Musiker haben sozusagen als Mayr-Botschafter ein Stück Allgäuer Tradition mit nach Polen gebracht“, ergänzt Peter Daffner.

Europa als gemeinsame Heimat

Verbunden sind alle Mayr-Mitarbeiter in Mauerstetten und Ostrzeszow zudem unter dem Dach der Europäischen Union, zu deren Vorteilen und Errungenschaften sich das Unternehmen Mayr Antriebstechnik klar bekennt. Deutlich wurde dies unter anderem durch die Teilnahme an der Go-Vote-Kampagne des VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau) im Vorfeld der diesjährigen Europawahl und dem damit verbundenen Wahlaufruf an alle Mitarbeiter/innen in Mauerstetten und am Standort in Polen. Dennoch nutzt das Unternehmen auch jede Gelegenheit, um sich für Belange auf europäischer Ebene einzusetzen bzw. sich gegen bürokratische Hürden zu wehren. Denn Punkte wie die EU-Verordnung zur A1-Bescheinigung für Geschäftsreisen ins europäische Ausland oder Präferenzregelungen im Zollbereich betreffen die Standorte in Mauerstetten und Ostrzeszow gleichermaßen.

International für die Zukunft gut gerüstet

Erst vor kurzem hat Mayr auch in Polen eine neue Halle in Betrieb genommen. „Mit den Investitionen schaffen wir Arbeitsplätze und sind gut gerüstet, um auch in Zukunft erfolgreich zu arbeiten“, erklärt Geschäftsführer Günther Klingler. „Denn Mayr Polska ist ein wichtiger Garant für die zukünftige Entwicklung und den Erfolg der Mayr-Gruppe insgesamt.“ Durch das Werk in Polen kann Mayr Antriebstechnik in Mauerstetten nicht nur Arbeitsplätze halten, sondern die Kapazitäten vor allem im Bereich der Schlüsseltechnologie gerade auch erweitern und aufbauen. „Mayr-Qualität bedeutet ‚Qualität made in Germany‘ und das unabhängig vom Standort“, ergänzt Günther Klingler.

„Für die Tochterunternehmen in Polen und auch in China gelten dieselben Qualitätsstandards wie in Deutschland. Das betriebliche Qualitätsmanagementsystem dort ist wie im Stammhaus in Mauerstetten nach ISO 9001 zertifiziert. Unsere Zulieferketten sind stabil und über viele Jahre gewachsen. Kompromisslose Qualität bedeutet für Mayr Antriebstechnik also die Integrität der Werte Sicherheit, Zuverlässigkeit und Innovation über das gesamte Unternehmen hinweg. Vom Angebot bis hin zum After-Sales-Service vor Ort. Weltweit, in allen Niederlassungen und Vertretungen. Deshalb bleibt Mayr Antriebstechnik auch in Zukunft ein zuverlässiger Partner – für Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter.“

Mit Mayr Polska für die Zukunft gut gerüstet: Erst vor kurzem hat Mayr auch in Polen eine neue Halle in Betrieb genommen. Bild: mayr® Antriebstechnik
Mit Mayr Polska für die Zukunft gut gerüstet: Erst vor kurzem hat Mayr auch in Polen eine neue Halle in Betrieb genommen. Bild: mayr® Antriebstechnik

Simone Dauer

Schreibe einen Kommentar