Mayr Antriebstechnik spendet an Berufsschule Kaufbeuren

Das Maschinenbau-Unternehmen Mayr Antriebstechnik unterstützt die staatliche Berufsschule Kaufbeuren mit einer Hebe- und Transporteinrichtung für schwere Werkzeugmaschinen.

Im Firmengebäude in Mauerstetten übergaben Thomas Waldmann und Daniel Keppeler, die Leiter der technisch-gewerblichen Ausbildung, die Hebeeinrichtung im Wert von 1.200 Euro an Schulleiter Hans Etzler. Über die großzügige Spende freuten sich auch Hubert Maurus, Fachlehrer und Betreuer der Berufsschul-Werkstatt, Andreas Böhme, Fachbetreuer Metall 1 sowie Bilgi Dikkaya-Kaufmann und Wolfgang Becker, Vorstandsmitglieder des Fördervereins der Berufsschule. Die Vorrichtung besteht aus einem Hydraulik-Maschinenheber, einem lenkbaren Fahrwerk mit einer Tragkraft von 3000 kg und einem verstellbaren Fahrwerk mit einer Tragkraft von 6000 kg. „Damit können schwere Werkzeugmaschinen transportiert und umgesetzt werden“, erklärt Thomas Waldmann. „Mit der neuen Hebeeinrichtung entfällt für die Berufsschule Logistik- und Koordinationsaufwand. Bisher musste die Schule eine solche Vorrichtung ausleihen.“

Mayr Antriebstechnik setzt auf bestens qualifizierte und fachkompetente Mitarbeiter und legt daher großen Wert auf eine fundierte Ausbildung. Das Unternehmen hat durchschnittlich mehr als 60 Lehrlinge in der Ausbildung. Das entspricht in etwa 12 Prozent der gesamten Belegschaft. „Individuell abgestimmte Ausbildungspläne sowie eine gezielte Prüfungsvorbereitung gehören genauso zur Ausbildung in der Firma Mayr wie der Umgang mit neuesten Ausbildungsmitteln und Fertigungsmaschinen“, erklärt Daniel Keppeler.

Die Spende unterstreicht die jahrelange gute Zusammenarbeit zwischen dem Unternehmen und der Berufsschule Kaufbeuren. Nach der Spendenübergabe konnten sich die Vertreter der Berufsschule bei einer Betriebsführung vor Ort selbst ein Bild von der Firma Mayr machen.

Simone Dauer

Schreibe einen Kommentar